• Tschüss 2018…. Willkommen 2019

    Tschüß 2018, Welcome 2019

    2018 ! So schlecht fing es gar nicht an. WordPress und ich waren jetzt „fast“ Freunde ! Beim ersten Anlauf lief es nicht so gut. Ein neuer Blogname war auch da. Aus einfachelke.de wurde Elke.Works. Warum ? Wenn mein Mann, zb. seinen Kollegen den Blognamen nannte. Weil die Kollegen gern das Rezept von ihm wollten, dann nannte er den Namen und er bekam immer zur Antwort. „Ach Elke.de“ Nein, einfachelke.de. Irgendwie hörten die meisten immer nur „Elke“. Meinen Namen wollte ich aber trotzdem gern in meinem Blog Namen haben. Bloß wie, was nur ? Nur neue Endungen sind wir, mein Mann und ich eher durch Zufall auf die „Works“ gekommen und somit war Elke.Works geboren und ich fing an den Blog mit Beiträgen von Blogspot zu füllen. Das war eine riesige Arbeit. Wenn ich gewusst hätte, das es ein Plugin dafür gibt, wäre der Start bestimmt noch interessanter und etwas einfacher gewesen. Aber durch das manuelle, habe ich auch viel in WordPress gelernt. Facebook und Co wurde geändert. Tja, hätte ich gewusst, das ich nur bei Facebook eine Namensänderung beantragen muss, anstelle meine Seite zu löschen und alle Follower zu verlieren und mühselig wieder anzufangen. Naja, eine Erfahrung reicher. Erfahrungen durfte ich in 2018 sowie so reichlich sammeln.

    Nicht immer positiv ! Das dumme an mir ist, das ich mir zu sehr den negativen Schuh anziehe, obwohl es gar nicht mein Schuh ist. Mein Mann verdreht dann schon immer die Augen. Eine Situation hatte er schon viel eher durchschaut, ja ich nenne es bewusst durchschaut, weil es wirklich so war und ich alles immer abschmetterte. Aber ich habe die Situation inzwischen abgehakt.

    Einen direkten Rückblick mit vielen schönen Fotos habe ich nicht. Obwohl es viele schöne Fotos gegeben hat. Aber ich war inkonsequent beim sortieren meiner Fotos. Um ehrlich zu sein, überlege ich immer noch wie ich die Fotos stammeln soll. Nach Monaten, nach Themen ? Wie sortiert Ihr eure digitalen Fotos ? Über Tipps freue ich mich.

    Januar 2018

    Fing normal an. Mit Yoga, Nähen, Nordic walken und einfach nur in WordPress zu wuseln.

    Februar 2018

    Juhu, mein erstes Blogevent ! So quasi ! Mit Maike gemeinsam ging es im Februar nach Bonn zum Bloggercamp nach Bonn. Dort sah ich einige Bekannte Gesichter wieder, sah auch viele neue Gesichter, die mich auch wiedererkannten. 😉 Stimmts Anja. Ich sah auch Blogger, denen ich auf Instagram und Facebook folge und mich nicht traute anzusprechen.

    März 2018

    Im März waren Alexandra und ich in Hamburg. Geplant war dieser Ausflug im Oktober 2017. Aber Sturm und Hochwasser hatten die Bahn zum erliegen gebracht und wir blieben Zuhause. Im März wurde alles dann nachgeholt und Hamburg zeigte sich von seiner schönsten Seite. Kalt aber mit herrlichem Sonnenschein.

    April 2018

    Im April ging es um 5 Uhr morgens mit Maike von Bielefeld nach Berlin. Ein toller Workshop von Blogger@Work.

    Mai 2018

    Eine Woche Grömitz mit bestem Wetter. Ich wäre jetzt auf der Stelle dort und freue ich schon in 2019 wenn wir wieder hinfahren. Schöne Einsätze von meinem Nebenjob bei einer hiesigen Zeitung hatte ich. Verlängerte Wochenenden die ich genoß und Schützenfest hatten wir auch noch. Das leider am Sonntag nach dem Festumzug Sinnflutartig im großen Festzelt stattfand und und unser Anbau stand auf unter Wasser.

    Juni 2018

    Da haben wir einfach nur den Garten genossen und 2 Tonnen Lavakies im Garten verarbeitet. Gedanklich den Garten für 2019 geplant und durch den frühen Tod im Mai von unserem Nachbarn, der nur 53 Jahre wurde der Garten noch einmal durchgeplant und geändert. Die Änderungen würden wir gern in 2019 komplett umsetzen. 🙂 …und ein kleiner Pool ist für mich auch geplant.

    Juli 2018

    Im Juli gab es ein schönes Bloggertreffen in Oberhausen , das von Martina von Lifestyleformeandyou organisiert wurde. Thema war dieses Jahr, Blogger meets Hollywood ähm Oberhausen.  Und meinen ersten #spezial Award bekam ich. Der jetzt schön in meinem Regal steht. So quasi mein erster Oskar 🙂 Danke Martina für dieses tolle Event und Danke Dani das Du mich so schön hin und zurück gefahren hast.

    Borkum

    Im August ging es dann nach Borkum. Ich freute mich sehr. Auf das Klima, auf die Insel. Weil ich hatte im Internet so viele tolle Fotos gesehen und mein Mann von seinen Kollegen schon soviel gutes gehört hatte. Die Freude hielt aber bei mir nicht lange. Mein Fazit zu unserem Urlaub. Borkum ist toll. Aber nicht meine Insel. Mehr dazu könnt Ihr hier lesen.

    September / Oktober 2018

    Da war nichts 🙂 Alles ganz normal. Nähen, Kochen, Backen, Nordic walken und den goldenen Herbst einfach nur genießen und ein paar Resteinsätze von meinem Nebenjob. Ende 2018 gab es noch das Bundesjugendschützenfest, das von unserem Schützenverein / Jungschützen organisiert wurde. Ich half bei der Essensausgabe am Samstagmittag mit und es war toll. Ja wirklich. Die Stimmung und Hilfsbereitschaft hat mir schon imponiert. Obwohl viele Wettkämpfe, wie Fahnenschwenken und Schießen auf der Tagesordnung waren. ! Beinahe hätte ich einen tollen Tag, nämlich das Bloggerevent im Park Inn by Radisson Köln City West – Organisiert von Bloggerfactory

    November 2018

    Die Blogst 2018 fand ich Köln statt und ich war mega Nervös. Blogger zu sehen, denen ich auf Instagram oder Ihren Blogs folge. Manche hätte ich gern angesprochen. Traute mich aber nicht. Da war es wieder. Dieses sich klein machen. Ich ärgere mich jedesmal dann über mich. Mehr als eine Abfuhr kann ich ja nicht bekommen und etwas war es auch so. #vernetztwachsen war das Thema. Aber man bekam auch das Gefühl, das nur die gemeinsam #vernetztwachen wollen, die sich kennen und bloß niemand anderen / kleinen mit dabei haben möchten. Da das Bloggen für viele inzwischen ein Hauptberuf geworden ist, so wie ich als kaufmännische Angestellte im Einkauf, spiegelte sich das was ich in meinem Hauptjob erlebe auch in der Bloggerwelt wieder und das fing schon in dem tollen Hotel im Fahrstuhl an. 🙂 Bettina möchte ich von ganzem Herzen danken, die eine tolle Gruppe zusammengebracht hat, mit diesen Menschen hatte ich 2 1/2 tolle Tage. Danke Bettina – die Alltagsfeierin für dieses gute und tolle Organisation und deine schönen Gespräche. ….und Anja – die Schminktante ist wirklich so ehrlich und nett wie in den Instastorries. ❤️

    Moment that Matters hat es sehr diplomatisch auf den Punkt gebracht.

    Mein persönliches Fazit: Es war meine erste #blogstkonferenz. Ich habe viele neue Leute kennengelernt und es hat mich sehr motiviert, einige Dinge in die Hand zu nehmen.
    .
    Ein großes Lob geht an Ricarda @23qmstil und Clara @tastesheriff , die mit den Wunscherfüllern das Wochenende zu dem gemacht haben, was es war… ein Erfolg.
    .
    Bei der Orga hat mir besonders gut die luftige Location (sowohl von der Gestaltung als tatsächlich auch vom Klima) gefallen, die Verpflegung war mega toll und es war sehr liebevoll gestaltet.
    .
    Ich fand es unter dem #vernetztwachsenein bisschen zu wenig interaktiv. Ich hätte mir da mehr Möglichkeiten gewünscht, mit den Teilnehmern der Veranstaltung in Kontakt zu kommen und vielleicht auch eine Durchmischung schon bestehender/bekannter Gruppen zu erreichen.
    .
    Außerdem fand ich, dass es einen merkbaren Qualitätsunterschied zwischen den Speakern gab. Mich persönlich haben vor allem die angesprochen, die ihre Vorträge aus der Sicht der Blogger-Community gehalten haben und denen es gelungen ist, sich in die Position der Zuhörer zu versetzen. Von denen, die ich gehört habe, sind mir vor allem @bianca.gruenert.redet@philliproth@diejuramama und @byjohannafritzpositiv in Erinnerung geblieben. .
    Danke für tolle Gespräche, eine Menge Inspiration und Motivation.

    Auch gab es im November ein Letteringworkshop im Atelier Sechzehn in Kirchlengern, jetzt heißt es üben üben üben. Aber in 2019 möchte ich diese tollen Workshops vortsetzen und gern auch noch Watercolour ausprobieren. Diese Workshops sind ein absolutes runterkommen für mich und inspirierend. Ein Wochenende in Uedem war da auch noch. 🙂 Mein Mann und ich durften uns die Sicherheitsschuhherstellung der Firma Elten ansehen und ein tolles Fotoshooting mit Andrea war da auch noch.

    Dezember 2018

    Zeitpunkt verpasst würde ich mal diesen Monat nennen. Alle Welt so ca, sprach von von Adventskalendern und DIY. Nur ICH nicht. Dezember ! Ja, Dezember zeigte der Kalender an, aber ich war noch gar nicht in diesem Monat angekommen ! Ich bin irgendwo in dem Jahr in einem Monat stecken geblieben. Nur kann ich euch wirklich nicht sagen wo ? Ich weiss es wirklich nicht, es ist wie eine Blase, in der ich nichts sehe. Einfach leer. Auch kann ich 2018 nicht als positiv empfinden. Obwohl es ein schönes Jahr war. Ein Sommer wie ich ihn mir immer Wünsche. Weil ein ich Sommermensch bin. Schließlich ist mein Geburtstag ja auch im Sommer. Beschreiben kann ich euch meinen komischen Zustand nicht. Da ist eine leere, die sich nicht füllen läßt. Gute Gespräche mit Andrea, ein neues sehr schönes Fotoshootings hat in mir für mich und meinen Blog eine Richtung gebracht, die ich erst noch ein einigen Dingen für mich einordnen muss . Das Grundgerüst steht. Es steht jetzt schon. Aber es wird anders gefüllt. Das ist mein Wunsch und Ziel für 2019.

    Ich habe Spaß und Freude am bloggen und möchte mit weiterentwickeln, mehr nette Menschen kennenlernen und endlich diese Blockade in mir ablegen. Dann quatsche ich eben wieder andere an und wenn die eben nicht mit mir reden möchten. Tja, dann habt Ihr eben etwas verpasst. *lach* Im Juli werde ich 52 Jahre jung, mein Leben war bzw. hat viele höhen und tiefen gehabt, viel erlebtest und somit kann ich bei vielen Themen eben mitreden und das soll nicht heißen, das ich alles besser weiss. Nein ! Nur das ICH viel erlebtes in mir habe und ein kommunikativer Mensch bin.

    Danke möchte ich auch allen Kooperationspartnern in 2018 sagen. Danke für das entgegengebrachte Vertrauen.

    In dem Sinne…. Tschüss 2018 und Welcome 2019, ich freue mich auf euch.

    Eure

    Elke.Works
    Elke.Works-Fotoshooting
    Print Friendly, PDF & Email
    Folge:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    %d Bloggern gefällt das: