• Neues Jahr neue Waffeln – Quarkwaffeln

    Elke.Works-Quarkwaffeln

    Die Kekszeit ist vorbei und ich backe meine liebsten Sachen wieder. Neben Muffins und anderen einfachen und schnellen und gut verständlichen Rezepten, liebe ich Waffeln. In allen möglichen Kreationen, daher gab es in 2018 auch Kekswaffeln aus dem Waffeleisen. Heute gibt es Quarkwaffeln aus meinem Belgischen Waffeleisen.

    Waffeln mit Quark – Zutaten

    • 80 Gramm weiche Butter
    • 70 Gramm brauner Zucker (geht auch normaler Haushaltszucker)
    • 1 Päckchen Vanillezucker
    • 4 Eigelb
    • 4 Eiweiß
    • eine Prise Salz
    • 1 Teelöffel Backpulver
    • 250 Gramm Quark
    • 100 Gramm Naturjoghurt
    • 200 Gramm Dinkelmehl oder Weizenmehl

    Waffeln mit Quark – Zubereitung:

    1. Zuerst die Eier trennen und mit einer Prise Salz zu Eischnee steif schlagen.
    2. Dann den Zucker mit dem Eigelb und der Butter verrühren. Nacheinander Quark, Joghurt, Backpulver und Mehl unterrühren.
    3. Zum Schluß den Eischnee vorsichtig unterheben.
    4. Im vorgeheizten Waffeleisen* ausbacken, bis die Quarkwaffeln eine schöne goldbraune Farbe haben.
    5. Mit Puderzucker bestäuben und genießen.
    elke.works-Quarkwaffeln

    Letztes Jahr hatte ich mir ein neues Waffeleisen gegönnt. Ein Belgisches und ich liebe es. Für meine Kekswaffeln liebe ich aber mein „normales“ Waffeleisen.

    Der Waffelteig für die Quarkwaffeln geht wirklich schnell. In 10 Minuten ist der Teig fertig und ihr könnt die leckeren Waffeln backen. Dieses Mal war meine Kitchenaid im Einsatz, geht aber auch mit jeder anderen Küchenmaschine.

    Ich habe euch das Originalrezept aufgeschrieben. Abgewandelt habe ich es wie folgt. Den Zucker und Vanillezucker habe ich weggelassen und durch zwei sehr reife Bananen ersetzt. Die unbedingt verarbeitet werden worden. Selbst mein Mann der erst etwas skeptisch schaute, meinte hinterher, das es süß genug ist und super schmeckt. Na wenn das mal kein Kompliment ist.

    Einige Reste gab es noch in den Teig. 😉 Den Rest vom Mandelkrokant und von der Tüte Backkakao. Wer also noch dies und das übrig hat. Einfach ausprobieren.

    Im WWW findet man viele schöne Rezepte für Waffeln und für 2019 habe ich mir vorgenommen, ganz viele Rezepte auszuprobieren und für mich und meine Fructoseintoleranz und mein WW Programm abzuwandeln.

    Wollt ihr Informationen über neue Blogposts, dann tragt euch einfach in die Mail-Liste ein oder folgt mir auf Facebook. Wollt ihr mehr Persönliches sehen, dann folgt mir auf Instagram. Bei den Instastories bin ich noch nicht so vertreten, aber das ist das nächste Projekt für 2019.

    Vielleicht habt ihr einfach Lust, sie einmal auszuprobieren?

    Bis bald eure,

    Elke.Works
    Print Friendly, PDF & Email
    Folge:

    2 Kommentare

    1. 12. Januar 2019 / 08:22

      Hallo Elke,
      das hört sich ja sehr lecker an. Ich mag Waffeln auch sehr gerne. Und die Idee, Zucker durch Banane zu ersetzen, finde ich großartig .
      Liebe Grüße aus der Pfalz!
      Susanne

    2. 31. Januar 2019 / 06:28


      Oh, lecker Waffeln.
      Den Zucker durch Bananen auszutauschen probiere ich auch mal aus!
      Herzliche Grüße,
      Annette

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    %d Bloggern gefällt das: