• Backen | Muffins oder Waffel-Kekse

    Waffelkekse-ElkeWorks

    Mir war nach Backen…. Mir war aber nicht nach Kuchen. Es sollte etwas sein, was nicht so viel ist und was schnell geht. Irgendwie war mir nach Muffins.

    Bis zu dem Moment, in dem ich Kaffeegelüste hatte und dachte, haben wir denn keinen Keks. Einfach nur einen Keks zum Kaffee ? Nein hatten wir nicht. Warum sollten wir auch Kekse haben ? Weihnachten war vorbei, alles leer gefuttertes und Kekse haben wir ja gewöhnlich nicht da. Es sei denn ich weiss, wir erwarten Besuch. Ok, der kann auch unangekündigten kommen und hat dann Pech. Keine Kekse… bei uns. Da die Kekse bei uns immer Beine bekommen und immer wenn man welche benötigt, sowieso keine da sind oder sie im Schrank in Vergessenheit geraten und nicht mehr schmecken. 😀😉

    Waffelkekse-ElkeWorks

    Da ich wusste, wer leckere Waffelkekse auf seinem Blog hat, habe ich ganz schnell gespiekert.

    Das Originalrezept bekommt Ihr bei EinfachStephie.

    Ich habe das Rezept abgewandelt weil ich keine Mandeln mehr im Haus hatte. Nur Haselnüsse, die ich dann in meiner Küchenmaschine ganz fix mahlte. Zucker war auch aus… da habe ich Reissirup genommen. Ich vertrage das aufgrund meiner Fructoseintoleranz sowieso mit Reissirup besser. Einen kleinen Rest Hagelzucker hatte ich noch und den habe ich dann nach dem mischen unter den Teig gegeben und ich muss sagen, es knackt schön, wenn man in die Kekse hineinbeisst. Anstelle von der Butter /Margarine habe ich Öl genommen. Ich hatte kürzlich vom Discounter Öl mit Kaffeegeschmack mitgenommen. Das war in einer Aktion und habe das ersetzt. Die Menge weiss ich nicht, da ich das Öl nach und nach hab hinein fliessen lassen, bis der Teig die richtige Konsistenz hatte und ich auch Dinkelmehl genommen hatte.

    Am besten geht es mit einem Herz-Waffeleisen.

    Waffelkekse-ElkeWorks

    Das Grundrezept schreibe ich euch hier auf.

    Waffelkekse

    Zutaten

    • 250 g Mehl
    • 3 EL gemahlene Mandeln
    • 150 g Butter oder Margarine
    • 1 Ei
    • 100 g Zucker

    Zubereitung

    1. Alle Zutaten zu einem glatten und festen Teig kneten.
    2. Den Teig mindestes 30 – 40 Minuten im Kühlschrank abgedeckt liegen lassen.
    3. Aus dem Teig Kugeln formen. Ca. 2-4 cm groß.
    4. Die Kugeln in das Waffeleisen mit einem gleichmässigen Abstand geben.
    5. Wie lange man die Waffelkekse backen sollte, das liegt am Waffeleisen. Als Richtwert ca. wie eine Waffel, bei mir ist es aber weniger. Also bitte zwischendurch einfach mal spickern. Damit die Waffelkekse nicht zu dunkel werden.

    Dreimal dürft Ihr raten, wer als erstes die Waffelkekse probiert hat und mit einem 👍 ins Wohnzimmer verschwand. Ja genau… Mr. Works. 😉

    Waffelkekse-ElkeWorks
    Rezept drucken
    5 von 1 Bewertung

    Waffelkekse

    Gericht: kuchen
    Land & Region: German
    Keyword: Waffelkekse
    Autor: Elke Voß | ElkeWorks.de

    Zutaten

    • 250 g Mehl
    • 3 EL gemahlene Mandeln
    • 150 g Butter oder Margarine
    • 1 Ei
    • 100 g Zucker

    Anleitungen

    • Alle Zutaten zu einem glatten festen Teig kneten
    • Den Teig 30 – 40 Minuten im Kühlschrank abgedeckt ruhen lassen
    • Aus dem Teig kleine Kugeln formen. ca -2-4 cm groß
    • Ausreichend Abstand zu den einzeln Kugeln einhalten
    • Die Waffelkekse wie normalen Waffelteig backen. Bei mir war es weniger, also lieber zwischendurch einfach mal nachsehen.
    • Guten Appetit

    …und wenn ich es mir so überlege. Man braucht keine gekauften Kekse im Haus haben. Bis auf die Liegezeit im Kühlschrank geht alles so schnell und schmeckt auch viel besser.

    Schreibt mir doch mal in die Kommentare, wie euch die Waffelkekse geschmeckt haben.

    eure

    elkeworks.de

    Mehr von mir gibt es auch auf Pinterest, Facebook und Instagram.

    …. oder

    Creadienstag, Niwibo, DvD, Holunderblütchen, Sonntagsglück Freutag , Dienstagsdinge, HOT, Samstagsplausch, Lieblingsstücke, Gartenwonne Rittal , Die Zitronenfalterin Lieblingsstücke Frühlingsparty, Froh und Kreativ Handmadeonmonday

    Print Friendly, PDF & Email
    Folge:

    4 Kommentare

    1. 11. Februar 2020 / 10:59

      Hallo liebe Elke, ja einen Vorrat an Cookies habe ich meistens im Haus. Ich vermeide fertige Kekse,zu viel Zucker, ungesunde Fette etc. Ich bevorzuge Haferflocken, die ich einfach in der Mühle mahle und so ein wertvolles Hafermehl bekomme.
      Rezepte gibt es dazu auf meinem Blog.
      Deine Waffeln sehen köstlich aus und ich werde sie gewiss einmal Nachmachen.
      L.G.Edith

    2. 11. Februar 2020 / 13:40

      Hallo liebe Elke!
      Das sieht echt köstlich aus…. und sooooo schön noch fotografiert. Toll!
      LG Christine5 stars

    3. 16. Februar 2020 / 14:32

      Mmh die sehen köstlich aus. Da hätte ich jetzt gerne einen zum Tee 😉 Wünsche dir einen gemütlichen Sonntag, liebe Grüße Yvonne

      • 22. Februar 2020 / 19:10

        Liebe Yvonne😀,

        und die sind so schnell gemacht und schmecken zu jeder Jahreszeit.
        Stell Dir mal ein Eis und diese tollen Waffeln….hmmm, da läuft mir gerade das Wasser im Mund zusammen 😂

        Liebe Grüße
        Elke

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    %d Bloggern gefällt das: